Vorhandwerker (m/w/d)

  • Wahnbachtalsperrenverband
  • Siegburg
  • Publiziert: 05.02.2020

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen Vorhandwerker (m/w/d)

Der Wahnbachtalsperrenverband (WTV) versorgt ca. 800.000 Menschen in der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahr mit rd. 45 Mio. m³ Trinkwasser im Jahr. Neben der Wahnbachtalsperre betreibt der WTV zu diesem Zweck mit insgesamt rd. 190 Mitarbeitern die Phosphor-Eliminierungsanlage an der Vorsperre der Wahnbachtalsperre, 2 Grundwasserfassungen in der Siegniederung, eine Talsperren- und 2 Grundwasseraufbereitungsanlagen, rd. 230 km Transportleitungen für Roh- und Trinkwasser, 16 Trinkwasserbehälter mit einem Gesamtspeichervolumen von rund 114.500 m³ sowie 17 Pumpwerke zur Druckerhöhung.
 

Ihre Aufgaben

  • Installation, Erstellung, Instandhaltung, Anpassung und Optimierung der Steuerungs-, Leit-, Überwachungs- und Kommunikationstechnischen Einrichtungen und Anlagen
  • Pflege der Bestandsdokumentation sowie Anlagenplanung
  • Organisation Lager (E/MSR) und Werkstatt (E/MSR)
  • Betrieb und Instandhaltung der Zählerfernauslesung
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft zur Störungsbeseitigung an den o. g. Anlagen

Die Anforderungen

  • Eine elektrotechnische Berufsausbildung, z.B. als Elektroniker für Betriebstechnik
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung mit elektrotechnischen Einrichtungen der Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung (Elektro- und Energieanlagen sowie MSR-Technik, Ersatzstromversorgung, Anlagen für den Kathodischen Korrosionsschutz) und den damit verbundenen Funktionen und Prozessen
  • Umfassende Kenntnisse der Anlagen des WTV sind wünschenswert
  • Mittelspannungsschaltbefähigung
  • Die Bereitschaft zur Weiterqualifizierung durch die Teilnahme an Seminaren mit den Schwerpunkten Mitarbeiterführung und Arbeitssicherheit (BG ETEM)
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B/BE

Unser Angebot

  • Leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für Versorgungsbetriebe (TV-V)
  • Zusätzliche Altersversorgung bei der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK)
  • Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in einem naturnahen Umfeld mit kostenfreien Parkplätzen
  • Spannende Aufgaben rund um das Lebensmittelt Nr. 1 „Wasser“
  • Gleitende Arbeitszeit und Langzeitarbeitszeitkonto 
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Teilnahme am Betriebssport

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in elektronischer Form.
  • Fachgebietsleiterin Personalentwicklung
  • Frau Susanne Hoffstadt
  • 02241 / 128-155